Fall Kachelmann: In der Schweiz gilt in dubio pro Jreog (und contra Claudia Dingens? bzw. Alice Schwarzer?)

Kachelmann wettert wieder. – und zu RECHT!  – Es wurde auch  Zeit.
Tja, da werden die Ohren der Claudia Dingens (alias Sabine W.(BILD), Claudia D. (Die WELT), Simone (DE ZEIT) Petra S (BLICK.ch), Silvia May (STERN), Gerti Reit) Augen gemacht haben. In einem Land, wo Milka und Honig fließt und in dem das Geschwätz/Wort /BILD einer Alice Schwarzer („Warum schwätzt Schwarzer vor dem Gericht so beharlich.? Andere sprechen doch auch nachdenklich, also NACH DEM DENKEN. – Oder ist das etwa tatsächlich sogar immer Ausfluß eines AS-Denkprozesses?) offensichtlich nichts gilt und man nicht nur pro forma ein Rechtsstaat sei möchte, hatte jemand den Mumm auch permanenten Infiltrationen der Dumm-KommentaTORIN (siehe dazu auch Ex-Staatsanwältin, Roman-Autorin und Bloggerin Gabriele Wollf) [1], [2], [3 !!!]  endlich mal gegenzuhalten. Zunächst zwar nur freitags  (weltweit) und auf Schwyzerdütsch; aber ein Anfang ist gemacht.  Leider kann dann keiner am Dienstag bei Alice on Tour  (im Moment ja bei BILD (immer noch) in der Versenkung verschwunden!)mal kurz den Sender aufdrehen und JK „live“ bei der skandalösen und peinlichen Mercator-Professorin (wohl mehr Duisburg-TORIN-Professur!) einspielen. Aber dem Busfahrer des „Court shuttle“ bei „LG Mannheim on tour“ beim Rechtsstaattourismus ab Grenze der freien Schweiz mal den Baseler Sender aufzudrehen, um den immer offensichtlich wieder an der falschen Stelle das Gesicht verziehenden, hin- und weghörenden  (Laien-)Richterinen ihr rchtsstaatliches Mantra (JK hat bis zur Verurteilung als unschuldig zu gelten) indirekt vorzuspielen.
Unbestätigten Gerüchten zufolge soll anschließend an den Wetter-Einspieler soll ausgrechnet und zufällig Anastacias „I paid my dues“ gelaufen.sein.Kachelmann dürfte allerdings längst nicht nur Lehr-, sondern Meistergeld bezahlt haben.

>>>>>>>>>>>>>>>Song and lyrics>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Für den Bus-MP3layer unbedingt noch laden:

Simply Red: „If you don’t know me by now“, „Innocent“ (Mike Olfield) und „Innoncence“ der Kanadierin Avril Lavigne …  „No doubt about it“ (Hot chocolate“ – und natürlich das Album „Black and blue“ von den Rumtreibern (Rolling Stones) mit den schönen falschen Flecken an den falschen Stellen.>>>
Ach ja, niicht vergessen die Songs der Schweiz-Kanadierin Shania Twain: „You’re still the one“, „Thank you, Baby“ und „That don’t impress me much“ (auch wenn es doesn’t heißen müsste, egal, schließlich sang und singt auch und selbst der „King of Pop“ falsch „it DON’T matter, if you’re black or white“ – Hach, immer dieses Migrantenenglisch…)  

WANG-Freispruch – STA legt Revsion ein http://www.woetzel-online.info/index.php?op=ViewArticle&articleId=1478&blogId=1 

Ermittlungsverfahren gegen Schwimm-Trainer Stefan Lurz eingestellt http://www.woetzel-online.info/index.php?op=ViewArticle&articleId=1477&blogId=1

Kachelmann moderiert wieder Wetter im Radio

FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung – ‎22.01.2011‎
Der Fernsehmoderator Jörg Kachelmann moderiert zum ersten Mal seit seiner Verhaftung wieder eine Wettersendung – beim Schweizer Lokalsender Radio Basel.

Kachelmann sagt im Radio das Wetter an

WELT ONLINE – ‎21.01.2011‎
Basel – „Richtig kalt“ wird es in der Region an diesem Wochenende. Um es mit den Worten von Jörg Kachelmann zu sagen: „füdlikalt“ (arschkalt).

Kachelmann ist wieder auf Sendung – in Basel

Basler Zeitung – ‎21.01.2011‎
Von Jochen Schmid. Aktualisiert um 04:29 Uhr 4 Kommentare Keine grosse Veränderung der Wetterlage im Raum Basel: Dies prognostizierte gestern Jörg

Jörg Kachelmann sagt in der Schweiz das Wetter voraus

RP ONLINE – ‎21.01.2011‎
Basel (RP). Jörg Kachelmann (52) hat laut einem Bericht der Schweizer Zeitung „Blick“ gestern nach seiner Verhaftung erstmals wieder das Wetter vorhergesagt

Kachelmann moderiert wieder!

Berliner Kurier – ‎21.01.2011‎
Um 12.40 Uhr hatte Jörg Kachelmann (52) am Freitag sein überraschendes Comeback: Während des Vergewaltigungs-Prozesses moderierte er auf „Radio Basel“

Radioshow in der Schweiz: Kachelmann moderiert wieder das Wetter

RP ONLINE – ‎21.01.2011‎
Düsseldorf (RPO). Der wegen Vergewaltigung angeklagte Wettermoderator Jörg Kachelmann hat am Freitag erstmals wieder das Wetter angesagt.

Jörg Kachelmann moderiert wieder

Bieler Tagblatt – ‎21.01.2011‎
Jörg Kachelmann hat am Freitag wieder Wetterprognosen moderiert: Der frühere Fernseh-Wettermoderator, der derzeit in Deutschland vor Gericht steht,

Jörg Kachelmann: Geht Karriere nach Prozess weiter?

WebSavvy – ‎Vor 16 Stunden‎
Der Jörg Kachelmann Prozess scheint derzeit der bekannteste und auch interessanteste Fall in Deutschland zu sein. Noch immer konnte man Jörg Kachelmann
Advertisements

Fall Kachelmann: In der Schweiz gilt in dubio pro Jreog (und contra Claudia Dingens? bzw. Alice Schwarzer?)

Kachelmann wettert wieder. – und zu RECHT!  – Es wurde auch  Zeit.
Tja, da werden die Ohren der Claudia Dingens (alias Sabine W.(BILD), Claudia D. (Die WELT), Simone (DE ZEIT) Petra S (BLICK.ch), Silvia May (STERN), Gerti Reit) Augen gemacht haben. In einem Land, wo Milka und Honig fließt und in dem das Geschwätz/Wort /BILD einer Alice Schwarzer („Warum schwätzt Schwarzer vor dem Gericht so beharlich.? Andere sprechen doch auch nachdenklich, also NACH DEM DENKEN. – Oder ist das etwa tatsächlich sogar immer Ausfluß eines AS-Denkprozesses?) offensichtlich nichts gilt und man nicht nur pro forma ein Rechtsstaat sei möchte, hatte jemand den Mumm auch permanenten Infiltrationen der Dumm-KommentaTORIN (siehe dazu auch Ex-Staatsanwältin, Roman-Autorin und Bloggerin Gabriele Wollf) [1], [2], [3 !!!]  endlich mal gegenzuhalten. Zunächst zwar nur freitags  (weltweit) und auf Schwyzerdütsch; aber ein Anfang ist gemacht.  Leider kann dann keiner am Dienstag bei Alice on Tour  (im Moment ja bei BILD (immer noch) in der Versenkung verschwunden!)mal kurz den Sender aufdrehen und JK „live“ bei der skandalösen und peinlichen Mercator-Professorin (wohl mehr Duisburg-TORIN-Professur!) einspielen. Aber dem Busfahrer des „Court shuttle“ bei „LG Mannheim on tour“ beim Rechtsstaattourismus ab Grenze der freien Schweiz mal den Baseler Sender aufzudrehen, um den immer offensichtlich wieder an der falschen Stelle das Gesicht verziehenden, hin- und weghörenden  (Laien-)Richterinen ihr rchtsstaatliches Mantra (JK hat bis zur Verurteilung als unschuldig zu gelten) indirekt vorzuspielen.
Unbestätigten Gerüchten zufolge soll anschließend an den Wetter-Einspieler soll ausgrechnet und zufällig Anastacias „I paid my dues“ gelaufen.sein.Kachelmann dürfte allerdings längst nicht nur Lehr-, sondern Meistergeld bezahlt haben.

>>>>>>>>>>>>>>>Song and lyrics>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Für den Bus-MP3layer unbedingt noch laden:

Simply Red: „If you don’t know me by now“, „Innocent“ (Mike Olfield) und „Innoncence“ der Kanadierin Avril Lavigne …  „No doubt about it“ (Hot chocolate“ – und natürlich das Album „Black and blue“ von den Rumtreibern (Rolling Stones) mit den schönen falschen Flecken an den falschen Stellen.>>>
Ach ja, niicht vergessen die Songs der Schweiz-Kanadierin Shania Twain: „You’re still the one“, „Thank you, Baby“ und „That don’t impress me much“ (auch wenn es doesn’t heißen müsste, egal, schließlich sang und singt auch und selbst der „King of Pop“ falsch „it DON’T matter, if you’re black or white“ – Hach, immer dieses Migrantenenglisch…)  

WANG-Freispruch – STA legt Revsion ein http://www.woetzel-online.info/index.php?op=ViewArticle&articleId=1478&blogId=1 

Ermittlungsverfahren gegen Schwimm-Trainer Stefan Lurz eingestellt http://www.woetzel-online.info/index.php?op=ViewArticle&articleId=1477&blogId=1

Kachelmann moderiert wieder Wetter im Radio

FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung – ‎22.01.2011‎
Der Fernsehmoderator Jörg Kachelmann moderiert zum ersten Mal seit seiner Verhaftung wieder eine Wettersendung – beim Schweizer Lokalsender Radio Basel.

Kachelmann sagt im Radio das Wetter an

WELT ONLINE – ‎21.01.2011‎
Basel – „Richtig kalt“ wird es in der Region an diesem Wochenende. Um es mit den Worten von Jörg Kachelmann zu sagen: „füdlikalt“ (arschkalt).

Kachelmann ist wieder auf Sendung – in Basel

Basler Zeitung – ‎21.01.2011‎
Von Jochen Schmid. Aktualisiert um 04:29 Uhr 4 Kommentare Keine grosse Veränderung der Wetterlage im Raum Basel: Dies prognostizierte gestern Jörg

Jörg Kachelmann sagt in der Schweiz das Wetter voraus

RP ONLINE – ‎21.01.2011‎
Basel (RP). Jörg Kachelmann (52) hat laut einem Bericht der Schweizer Zeitung „Blick“ gestern nach seiner Verhaftung erstmals wieder das Wetter vorhergesagt

Kachelmann moderiert wieder!

Berliner Kurier – ‎21.01.2011‎
Um 12.40 Uhr hatte Jörg Kachelmann (52) am Freitag sein überraschendes Comeback: Während des Vergewaltigungs-Prozesses moderierte er auf „Radio Basel“

Radioshow in der Schweiz: Kachelmann moderiert wieder das Wetter

RP ONLINE – ‎21.01.2011‎
Düsseldorf (RPO). Der wegen Vergewaltigung angeklagte Wettermoderator Jörg Kachelmann hat am Freitag erstmals wieder das Wetter angesagt.

Jörg Kachelmann moderiert wieder

Bieler Tagblatt – ‎21.01.2011‎
Jörg Kachelmann hat am Freitag wieder Wetterprognosen moderiert: Der frühere Fernseh-Wettermoderator, der derzeit in Deutschland vor Gericht steht,

Jörg Kachelmann: Geht Karriere nach Prozess weiter?

WebSavvy – ‎Vor 16 Stunden‎
Der Jörg Kachelmann Prozess scheint derzeit der bekannteste und auch interessanteste Fall in Deutschland zu sein. Noch immer konnte man Jörg Kachelmann

Der gute Christ?!?!?!?

Abgrenzungsprobleme? Gut, die gibt es immer: Genie und Wahnsinn liegen dicht beieinander, vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es nur ein Schritt, und für den einen ist es nur eine Schokoriegel und für den anderen die längste Praline der Welt – und manchmal , manchmal ist auch der Grad zwischen Lobhudelei ud Denunziation sehr schmal. Also wenn ich Christ wäre, also wenn ich hier wirklich Christ wäre, dann würde wenn das stimmt (Aber nach Fallada (Lokalredakteur Stuff in: Bauern, Bonzen, Bomben) ist das ja nicht so klar: „„Mich betäuben, weg sein, vergessen. Das schweinischste Handwerk auf der Welt“.) würde ich hier meinen Namen hinter dem Rechtsanwalt kürzen oder „pixeln“ lassen… . oder wenigstens VERSUCHEN zu klagen … – wie jener gegen „das Internet“.


Aber ich bin ja kein Christ … .

http://www.ovb-online.de/stadt/nachbarin-vergewaltigt-443215.html

Nachbarin vergewaltigt

Wegen zweifacher Vergewaltigung seiner Nachbarin wurde ein 46-Jähriger vom Rosenheimer Schöffengericht verurteilt. Er hatte zunächst behauptet, die Frau sei mit dem Beischlaf einverstanden -gewesen.[…]

Hatte sie bei der Polizei noch erklärt, freiwillig mit ins Schlafzimmer gegangen zu sein, gab sie später zu Protokoll, nur zum Schein freiwillig mitgegangen zu sein. Vor Gericht sagte sie nun aus, der Angeklagte habe sie mit Gewalt an der Hand in das Schlafzimmer gezogen.

Während der intensiven Befragung der Geschädigten ergaben sich zwar Ungereimtheiten. So war die Nachbarin während des Zusammenseins vorübergehend in der eigenen Wohnung und kehrte dann wieder in die Wohnung des Angeklagten zurück.

Der Vorsitzende Richter, Heinrich Loeber, erklärte dem Angeklagten, es sei sicherlich verlockend, angesichts der Widersprüche auf einen Freispruch zu spekulieren. Sollte das Gericht nach der Beweisaufnahme jedoch zu einem Schuldspruch kommen, sei ohne vorhergegangenes Geständnis die Chance auf Bewährung vertan.

[Einfügung: …..???????????????….]

Nach eingehender Beratung mit seinem Verteidiger, Rechtsanwalt Volker Christ, erklärte der zurzeit […]