Erstattung des psychologisches Gutachten für Freitag, den 08.10.2010 erwartet. Öffentlich? Na dann.

Von wegen Kachelmann-Prozess und „unter Auschluß der Öffentlichkeit“ und „Ausschluß von angeblich befangenen Gutachtern“:
Der Prozess wird fortgesetzt am Freitag, 8. Oktober. Gehört werden soll dann eine Psychologin, die ein Gutachten zur Glaubhaftigkeit der Aussage des mutmaßlichen Opfers“ Claudia D.* (*Name wurde geändert ;-)) „angefertigt hat.“ – [1]
Tanja May (BUNTE/BURDA) und
Markus Krischer und Marco Wisniewski (FOCUS/BURDA) und Alice Schwarzer (BILD/EMMA) zum Üben und zur Fortbildung über GUTACHTEN und GUTACHTER(innen) nach Trier während der öffentlichkeitsfreien Zeit in Mannheim – zu einem Prozess, der bisher weitgehend ohne Öffentlichkeit stattfand?

(Warum wohl, Alice? – Eigentlich schade… . schon wegen der allgemeinen Erkenntnis und der Erfüllung der rechtsstaatlichen „Erfordernis“ der Öffentlichkeit 😉 ):

Trier. Trier? War da nicht was? RÜSCCHTÜSCH! Richterakademie [2],[3], [4] Fortbildung! Bischof Ackermann! Und jetzt auch noch das. 2000 Rechtsgeschichte. Trier, immer eine Rechtsfortbildungsreise 😉 wert?!?!?…:

Prozess um Vergewaltigung: Noch immer keine Klarheit

Von unserer Redakteurin Christiane Wolff

Trier Seit fünf Monaten sitzt ein 32-Jähriger in Untersuchungshaft, weil er eine 21-Jährige Triererin vergewaltigt haben soll. Auch am dritten Prozesstag hat sich nicht geklärt, ob die schweren Vorwürfe der jungen Frau die Ereignisse der fraglichen Nacht wiedergeben.
http://www.volksfreund.de/totallokal/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Trier;art754,2562330

29.09.2010

Vergewaltigungsprozess: Zeugin widerruft Aussagen

Trier Der Angeklagte spricht von einvernehmlichem Sex, das mutmaßliche Opfer von erzwungenem Oralverkehr: Im Vergewaltigungsprozess vor dem Trierer Landgericht hat eine junge Trie rerin gestern ihre Aussage in mehreren Punkten geändert.


http://www.volksfreund.de/totallokal/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Prozes-Vergewaltigungsvorwurf;art754,2561107

Panorama Gestern, 20:57
Prozess: Gericht lehnt Kachelmann-Gutachter ab – Aus aller …

mehr gehört, hat kein Fragerecht mehr, und sein Gutachten ist nicht Die
Verteidigung von Fernsehmoderator Jörg Kachelmann beantragte, die

www.focus.de/…richt-lehnt-kachelmann-gutachter-ab_aid_559775.html

Panorama Samstag, 18.09.2010
Kachelmann-Prozess: Schlammschlacht der Gutachter – Aus …

Drei Professoren, vier Meinungen: Dass die Gutachten im Fall
Kachelmann höchst unterschiedlich ausfallen, war bekannt.

www.focus.de/…ozess-schlammschlacht-der-gutachter_aid_553135.html

Panorama Mittwoch, 15.09.2010
Jörg Kachelmann: Verteidiger fordern weitere Gutachten – Aus …

Jörg Kachelmann: Verteidiger fordern weitere Gutachten. Mittwoch
15.09.2010, 10:52. Prozess gegen Kachelmann fortgesetzt.

www.focus.de/…rteidiger-fordern-weitere-gutachten_aid_551652.html

Panorama Mittwoch, 22.09.2010
Prozesse: Fall Kachelmann: Anklage hält Gutachter für …

Im Prozess gegen Wettermoderator Jörg Kachelmann sorgt ein Gutachten
über Blutergüsse des mutmaßlichen Opfers für Zündstoff.

www.focus.de/…klage-haelt-gutachter-fuer-befangen_aid_554503.html

Panorama Mittwoch, 15.09.2010
Kachelmann-Prozess: Verteidigung will neues Gutachten …

Im Prozess gegen Wettermoderator Jörg Kachelmann sorgt ein Gutachten
über Blutergüsse des mutmaßlichen Opfers für Zündstoff.

www.focus.de/…eues-gutachten-prozess-unterbrochen_aid_551809.html

Erstattung des psychologisches Gutachten für Freitag, den 08.10.2010 erwartet. Öffentlich? Na dann.

Von wegen Kachelmann-Prozess und „unter Auschluß der Öffentlichkeit“ und „Ausschluß von angeblich befangenen Gutachtern“:
Der Prozess wird fortgesetzt am Freitag, 8. Oktober. Gehört werden soll dann eine Psychologin, die ein Gutachten zur Glaubhaftigkeit der Aussage des mutmaßlichen Opfers“ Claudia D.* (*Name wurde geändert ;-)) „angefertigt hat.“ – [1]
Tanja May (BUNTE/BURDA) und
Markus Krischer und Marco Wisniewski (FOCUS/BURDA) und Alice Schwarzer (BILD/EMMA) zum Üben und zur Fortbildung über GUTACHTEN und GUTACHTER(innen) nach Trier während der öffentlichkeitsfreien Zeit in Mannheim – zu einem Prozess, der bisher weitgehend ohne Öffentlichkeit stattfand?

(Warum wohl, Alice? – Eigentlich schade… . schon wegen der allgemeinen Erkenntnis und der Erfüllung der rechtsstaatlichen „Erfordernis“ der Öffentlichkeit 😉 ):

Trier. Trier? War da nicht was? RÜSCCHTÜSCH! Richterakademie [2],[3], [4] Fortbildung! Bischof Ackermann! Und jetzt auch noch das. 2000 Rechtsgeschichte. Trier, immer eine Rechtsfortbildungsreise 😉 wert?!?!?…:

Prozess um Vergewaltigung: Noch immer keine Klarheit

Von unserer Redakteurin Christiane Wolff

Trier Seit fünf Monaten sitzt ein 32-Jähriger in Untersuchungshaft, weil er eine 21-Jährige Triererin vergewaltigt haben soll. Auch am dritten Prozesstag hat sich nicht geklärt, ob die schweren Vorwürfe der jungen Frau die Ereignisse der fraglichen Nacht wiedergeben.
http://www.volksfreund.de/totallokal/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Trier;art754,2562330

29.09.2010

Vergewaltigungsprozess: Zeugin widerruft Aussagen

Trier Der Angeklagte spricht von einvernehmlichem Sex, das mutmaßliche Opfer von erzwungenem Oralverkehr: Im Vergewaltigungsprozess vor dem Trierer Landgericht hat eine junge Trie rerin gestern ihre Aussage in mehreren Punkten geändert.


http://www.volksfreund.de/totallokal/trier/Heute-in-der-Trierer-Zeitung-Prozes-Vergewaltigungsvorwurf;art754,2561107

Panorama Gestern, 20:57
Prozess: Gericht lehnt Kachelmann-Gutachter ab – Aus aller …

mehr gehört, hat kein Fragerecht mehr, und sein Gutachten ist nicht Die
Verteidigung von Fernsehmoderator Jörg Kachelmann beantragte, die

www.focus.de/…richt-lehnt-kachelmann-gutachter-ab_aid_559775.html

Panorama Samstag, 18.09.2010
Kachelmann-Prozess: Schlammschlacht der Gutachter – Aus …

Drei Professoren, vier Meinungen: Dass die Gutachten im Fall
Kachelmann höchst unterschiedlich ausfallen, war bekannt.

www.focus.de/…ozess-schlammschlacht-der-gutachter_aid_553135.html

Panorama Mittwoch, 15.09.2010
Jörg Kachelmann: Verteidiger fordern weitere Gutachten – Aus …

Jörg Kachelmann: Verteidiger fordern weitere Gutachten. Mittwoch
15.09.2010, 10:52. Prozess gegen Kachelmann fortgesetzt.

www.focus.de/…rteidiger-fordern-weitere-gutachten_aid_551652.html

Panorama Mittwoch, 22.09.2010
Prozesse: Fall Kachelmann: Anklage hält Gutachter für …

Im Prozess gegen Wettermoderator Jörg Kachelmann sorgt ein Gutachten
über Blutergüsse des mutmaßlichen Opfers für Zündstoff.

www.focus.de/…klage-haelt-gutachter-fuer-befangen_aid_554503.html

Panorama Mittwoch, 15.09.2010
Kachelmann-Prozess: Verteidigung will neues Gutachten …

Im Prozess gegen Wettermoderator Jörg Kachelmann sorgt ein Gutachten
über Blutergüsse des mutmaßlichen Opfers für Zündstoff.

www.focus.de/…eues-gutachten-prozess-unterbrochen_aid_551809.html

Jörg Kachelmann: Zentrales Gutachten spricht für Kachelmann

Professoraler Showdown erwartet!

„Mit einer neuen Expertise, bestellt vom Landgericht Mannheim, wachsen die Zweifel an der Ex-Geliebten, die den Wettermann schwer belastet.

Zentrales Gutachten spricht für Kachelmann

Von Thomas Knellwolf. Aktualisiert um 04:00 Uhr

„Entsprechend kann Forensiker Kröber es nicht nachvollziehen, weshalb Therapeut Seidler in einem Seidenschal bei seiner Patientin und in wiederholten Griffen an den Hals fast schon einen Beweis sieht. Einen Beweis dafür, dass Kachelmann seiner Ex-Partnerin mit einem Messer an die Gurgel ging. Kröber schreibt, ebenso seien «bewusstes Hinlenken der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Geschichte», also Schauspiel Simones, oder «eine unbewusste Schutzgeste» denkbar.“

„Ein Gutachten, zwei Meinungen

Der Montag ist in Deutschland «Spiegel»-Tag. Ist «Focus»-Tag. Und neuerdings auch Kachelmann-Tag. Die beiden Wochenmagazine liefern sich seit Wochen schon einen medialen Vorprozess um den voralpinen Wettermann. In für eidgenössische Leser ungewohnter Eindeutigkeit ergreifen die beiden Blätter Partei: Der «Focus» nimmt meist die Sichtweise des mutmasslichen Opfers und der Anklage ein, während der «Spiegel» je länger, je mehr mitverteidigt. Dies geht so weit, dass die Redaktionen dieselben Expertisen zum Fall diametral anders interpretieren – einmal im Sinne der Staatsanwaltschaft, einmal im Sinne Kachelmanns. „

Es dürfte allerdings angesichts bspw. der Ausführungen und „Interpretationen“ des „Untergutachters“(?) und persönlichen Therapeuten des verneimntlichen Opfers (hier KEIN BEFANGENHEITSANTRAG DER STA ! – bemerkenswert bis merkwürdig) zu den Griffen an den Hals nur allzu verständlich sein, das er Prof. Körber Zuflucht in Ironie und Humor nehmen musste. (Jeder Personaler, jeder Polizeiermittler weiß, was dies zu bedeuten hat. (nd setzt „seinem“ STA, wenn die Vernehmung nicht per Video aufgezeichnet wurde, und der STA die Akte erst Wochen später auf den Tisch bekommt, entsprechende „Marker“/Alerts (!) – direkt oder indirekt im Subtext beim Paraphrasieren.

Ein Desaster (erinnert sei an das Bild im Foyer des LG Mannheim: „Le désastre et la beauté“) für den FOCUS? 😉 – das eigene Haus verbreitet das – weltweit!

http://www.focus.de/finanzen/karriere/management/koerpersprache/koerpersprache/gestik_aid_5461.html

Hand-Hals-Gesten

Grundsätzlich wird die Gestik oberhalb der Taille positiv gewertet. Davon ausgenommen sind jedoch die so genannten „Hand-Hals-Gesten“ – sie wirken negativ! Die Hand greift häufig dann zum Hals, wenn sie eigentlich ins Gesicht fassen will, an die Nase oder auf den Mund. Beides sind extrem negative Gesten (siehe Tabelle). Häufig wird dem Sprechenden, während er die Hand hebt, bewusst, dass die Gestik ihn verraten könnte. Dann wird schnell noch die Richtung geändert – so, dass die Hand zum Hals greift. Vorsicht ist geboten, wenn sich einer Ihrer Zuhörer, während Sie reden, ans Ohrläppchen greift. Dies ist eine Bestrafungsgeste. Sie können nicht davon ausgehen, dass der Zuhörer Ihnen wohlgesonnen ist und dass Ihre Argumente ihn überzeugt haben.

Bevor Sie beginnen, eine positive Gestik zu üben, sollten Sie zunächst lernen, eine negative Gestik zu vermeiden!


Der Otto-Normal-Filmverbraucher kennt sie als Meg-Ryan-Standard-Verlegenheits-Unwohlgefühl-Geste! – im Gegensatz zum nicht weniger bekannten „Best fake orgasm ever“>>>>>>) Ein Gutes hat die Sache dann letztendlich doch. So erfährt endlich einmal die breitere Öffentlichkeit neben der dankenswerten Internet-Präsenz von Peter Thiel (Schwerpunkt Familienrecht)
www.system-familie.de, was sich so bei Gericht alles als „Gutachter“ (hochbezahlt natürlich!) tummelt und tummeln darf. Und damit auch warum und wieso eine Koepenickiade wie des Briefträger-Gutachters Dr. Dr. Postel gerade in diesem Bereich möglich war. Und auch warum sich mancher durch psychologisierende Gutachten dieser „Qualität“ in den erweiterten Suizid gestürzt hat (wie z.B. vielleicht auch der ehemalige FOCUS-Programmierer und MENSAner Roman. S. – „auch ein schwieriger Mensch“?!?!).

Roman S.>>>>

Einen Knick in der Optik hat halt allerdings immer noch oder mal wieder der hochbezahlte (?) „graue Star“ (blinde Fleck – andere lassen sich sowas wegmachen!) der BILD Alice Schwarzer („Sie ist die „große“ „Abwesende“ in diesem Prozess – eigentlich müsste er ja neu aufgerollt werden…. Gabe es am Mittwoch die Verspätung, weil man etwa vergeblich auf sie wartete?), die heute nahezu gleichzeitig wieder meint, Stimmung machen, anstatt Wissen verbreiten zu müssen. Die Eltern wohnen nämlich keineswegs „nebenan“, wie die One-Woman-Show fälschlich beahuptet. Tssss. Immer diese „leichten Unschärfen“. Die Eltern wohnen gegenüber. … .

Halbe Seite in BILD (Seite 7 – war aber am Mittwoch wieder nicht da!)

Ähnlich verhält es sich mit der von AS behaupteten 2-Lager-Theorie bzgl. der öffnetlichen Meinung, was sie mit „Öffentlichkeit“ bezeichnet, die sie gar nicht kennen kann, da sie am Mittwoch schon zum zweiten Mal nicht da war und sich auch nicht als eine Art HarunA-Al-RashidA unerkannt in ihrer Burka Light und der üblichen Verschleierungstaktik unters normale Volk gemischt hat. Tatsächlich handlet es sich um zwei Postitionen, wobei man die Pro-Kachelmann-Seite wohl getrost als Lager, die Pro-Claudia D (DIE WELT) Simone (DIE ZEIT/Basler Zeitung)-Seite eher nur (noch) als Lagerchen bezeichnen kann. Ähnlcih wie im Fall Sarrazin versucht scih hier auch AS ein Volk zu basteln, das so nicht existiert. Das man auch nicht kennen kann, wenn man nur in Talk-Shows und Wetten-dass rumtingelt und das Gericht (WENN ÜBERHAUPT) durch den Bühnen-, äh Journalisteneingang betritt.

http://www.jurablogs.com/de/go/joerg-kachelmann-musik-ins-auge-geht-ber-vaginabund-jk-andere-rolling-stones-ins-rollen

Museumsreif und künstlerisch wertvoll …

(DIE „Mutter aller artistischen „falschen“ Flecken“ – für 1250 brit. Pfund!)

THE ROLLING STONES, BLACK AND BLUE, 1976

Original Atlantic in-store standee, c.36″x40″

Original in-store standee version of the infamous S&M billboard poster put up by Atlantic on Sunset Boulevard to promote the new album, with the caption „I’m ‚Black and Blue‘ from the Rolling Stones – and I love it!“. Howls of protests rapidly saw the campaign withdrawn. This is a very rare item.

  1. Körpersprache und Rhetorik: Die richtige Körpersprache im

    Körpersprache und Rhetorik in der Bewerbung: So sagt Ihre Körpersprache das Griff an den Hals oder die Krawatte, Die Luft wird eng, Ihr wunder Punkt
    http://www.berufszentrum.de/koerpersprache_text.htmlIm CacheÄhnliche Seiten
  2. Vorstellungsgespräch: Überzeugt Ihre Körpersprache? – Karriere.de

    Trotzdem lohnt es, seine Körpersprache zu trainieren. körpersprachlich durch einen Griff an den Hals oder durch die bekannte „Lügengeste“, nämlich die
    http://www.karriere.de/…/ueberzeugt-ihre-koerpersprache-8944/Im CacheÄhnliche Seiten
  3. Lügensignale der Körpersprache: Wertungs- und Täuschungssignale

    27. Febr. 2010 Der Griff ans Ohr kann auch ein Signal dafür sein, das Kratzen am Hals aber anzeigt, dass er das ganz und gar nicht kann.
    psychologie.suite101.de/…/luegensignale-der-koerperspracheIm CacheÄhnliche Seiten

Jörg Kachelmann: Zentrales Gutachten spricht für Kachelmann

Professoraler Showdown erwartet!

„Mit einer neuen Expertise, bestellt vom Landgericht Mannheim, wachsen die Zweifel an der Ex-Geliebten, die den Wettermann schwer belastet.

Zentrales Gutachten spricht für Kachelmann

Von Thomas Knellwolf. Aktualisiert um 04:00 Uhr

„Entsprechend kann Forensiker Kröber es nicht nachvollziehen, weshalb Therapeut Seidler in einem Seidenschal bei seiner Patientin und in wiederholten Griffen an den Hals fast schon einen Beweis sieht. Einen Beweis dafür, dass Kachelmann seiner Ex-Partnerin mit einem Messer an die Gurgel ging. Kröber schreibt, ebenso seien «bewusstes Hinlenken der Aufmerksamkeit auf eine bestimmte Geschichte», also Schauspiel Simones, oder «eine unbewusste Schutzgeste» denkbar.“

„Ein Gutachten, zwei Meinungen

Der Montag ist in Deutschland «Spiegel»-Tag. Ist «Focus»-Tag. Und neuerdings auch Kachelmann-Tag. Die beiden Wochenmagazine liefern sich seit Wochen schon einen medialen Vorprozess um den voralpinen Wettermann. In für eidgenössische Leser ungewohnter Eindeutigkeit ergreifen die beiden Blätter Partei: Der «Focus» nimmt meist die Sichtweise des mutmasslichen Opfers und der Anklage ein, während der «Spiegel» je länger, je mehr mitverteidigt. Dies geht so weit, dass die Redaktionen dieselben Expertisen zum Fall diametral anders interpretieren – einmal im Sinne der Staatsanwaltschaft, einmal im Sinne Kachelmanns. „

Es dürfte allerdings angesichts bspw. der Ausführungen und „Interpretationen“ des „Untergutachters“(?) und persönlichen Therapeuten des verneimntlichen Opfers (hier KEIN BEFANGENHEITSANTRAG DER STA ! – bemerkenswert bis merkwürdig) zu den Griffen an den Hals nur allzu verständlich sein, das er Prof. Körber Zuflucht in Ironie und Humor nehmen musste. (Jeder Personaler, jeder Polizeiermittler weiß, was dies zu bedeuten hat. (nd setzt „seinem“ STA, wenn die Vernehmung nicht per Video aufgezeichnet wurde, und der STA die Akte erst Wochen später auf den Tisch bekommt, entsprechende „Marker“/Alerts (!) – direkt oder indirekt im Subtext beim Paraphrasieren.

Ein Desaster (erinnert sei an das Bild im Foyer des LG Mannheim: „Le désastre et la beauté“) für den FOCUS? 😉 – das eigene Haus verbreitet das – weltweit!

http://www.focus.de/finanzen/karriere/management/koerpersprache/koerpersprache/gestik_aid_5461.html

Hand-Hals-Gesten

Grundsätzlich wird die Gestik oberhalb der Taille positiv gewertet. Davon ausgenommen sind jedoch die so genannten „Hand-Hals-Gesten“ – sie wirken negativ! Die Hand greift häufig dann zum Hals, wenn sie eigentlich ins Gesicht fassen will, an die Nase oder auf den Mund. Beides sind extrem negative Gesten (siehe Tabelle). Häufig wird dem Sprechenden, während er die Hand hebt, bewusst, dass die Gestik ihn verraten könnte. Dann wird schnell noch die Richtung geändert – so, dass die Hand zum Hals greift. Vorsicht ist geboten, wenn sich einer Ihrer Zuhörer, während Sie reden, ans Ohrläppchen greift. Dies ist eine Bestrafungsgeste. Sie können nicht davon ausgehen, dass der Zuhörer Ihnen wohlgesonnen ist und dass Ihre Argumente ihn überzeugt haben.

Bevor Sie beginnen, eine positive Gestik zu üben, sollten Sie zunächst lernen, eine negative Gestik zu vermeiden!


Der Otto-Normal-Filmverbraucher kennt sie als Meg-Ryan-Standard-Verlegenheits-Unwohlgefühl-Geste! – im Gegensatz zum nicht weniger bekannten „Best fake orgasm ever“>>>>>>) Ein Gutes hat die Sache dann letztendlich doch. So erfährt endlich einmal die breitere Öffentlichkeit neben der dankenswerten Internet-Präsenz von Peter Thiel (Schwerpunkt Familienrecht)
www.system-familie.de, was sich so bei Gericht alles als „Gutachter“ (hochbezahlt natürlich!) tummelt und tummeln darf. Und damit auch warum und wieso eine Koepenickiade wie des Briefträger-Gutachters Dr. Dr. Postel gerade in diesem Bereich möglich war. Und auch warum sich mancher durch psychologisierende Gutachten dieser „Qualität“ in den erweiterten Suizid gestürzt hat (wie z.B. vielleicht auch der ehemalige FOCUS-Programmierer und MENSAner Roman. S. – „auch ein schwieriger Mensch“?!?!).

Roman S.>>>>

Einen Knick in der Optik hat halt allerdings immer noch oder mal wieder der hochbezahlte (?) „graue Star“ (blinde Fleck – andere lassen sich sowas wegmachen!) der BILD Alice Schwarzer („Sie ist die „große“ „Abwesende“ in diesem Prozess – eigentlich müsste er ja neu aufgerollt werden…. Gabe es am Mittwoch die Verspätung, weil man etwa vergeblich auf sie wartete?), die heute nahezu gleichzeitig wieder meint, Stimmung machen, anstatt Wissen verbreiten zu müssen. Die Eltern wohnen nämlich keineswegs „nebenan“, wie die One-Woman-Show fälschlich beahuptet. Tssss. Immer diese „leichten Unschärfen“. Die Eltern wohnen gegenüber. … .

Halbe Seite in BILD (Seite 7 – war aber am Mittwoch wieder nicht da!)

Ähnlich verhält es sich mit der von AS behaupteten 2-Lager-Theorie bzgl. der öffnetlichen Meinung, was sie mit „Öffentlichkeit“ bezeichnet, die sie gar nicht kennen kann, da sie am Mittwoch schon zum zweiten Mal nicht da war und sich auch nicht als eine Art HarunA-Al-RashidA unerkannt in ihrer Burka Light und der üblichen Verschleierungstaktik unters normale Volk gemischt hat. Tatsächlich handlet es sich um zwei Postitionen, wobei man die Pro-Kachelmann-Seite wohl getrost als Lager, die Pro-Claudia D (DIE WELT) Simone (DIE ZEIT/Basler Zeitung)-Seite eher nur (noch) als Lagerchen bezeichnen kann. Ähnlcih wie im Fall Sarrazin versucht scih hier auch AS ein Volk zu basteln, das so nicht existiert. Das man auch nicht kennen kann, wenn man nur in Talk-Shows und Wetten-dass rumtingelt und das Gericht (WENN ÜBERHAUPT) durch den Bühnen-, äh Journalisteneingang betritt.

http://www.jurablogs.com/de/go/joerg-kachelmann-musik-ins-auge-geht-ber-vaginabund-jk-andere-rolling-stones-ins-rollen

Museumsreif und künstlerisch wertvoll …

(DIE „Mutter aller artistischen „falschen“ Flecken“ – für 1250 brit. Pfund!)

THE ROLLING STONES, BLACK AND BLUE, 1976

Original Atlantic in-store standee, c.36″x40″

Original in-store standee version of the infamous S&M billboard poster put up by Atlantic on Sunset Boulevard to promote the new album, with the caption „I’m ‚Black and Blue‘ from the Rolling Stones – and I love it!“. Howls of protests rapidly saw the campaign withdrawn. This is a very rare item.

  1. Körpersprache und Rhetorik: Die richtige Körpersprache im

    Körpersprache und Rhetorik in der Bewerbung: So sagt Ihre Körpersprache das Griff an den Hals oder die Krawatte, Die Luft wird eng, Ihr wunder Punkt
    http://www.berufszentrum.de/koerpersprache_text.htmlIm CacheÄhnliche Seiten
  2. Vorstellungsgespräch: Überzeugt Ihre Körpersprache? – Karriere.de

    Trotzdem lohnt es, seine Körpersprache zu trainieren. körpersprachlich durch einen Griff an den Hals oder durch die bekannte „Lügengeste“, nämlich die
    http://www.karriere.de/…/ueberzeugt-ihre-koerpersprache-8944/Im CacheÄhnliche Seiten
  3. Lügensignale der Körpersprache: Wertungs- und Täuschungssignale

    27. Febr. 2010 Der Griff ans Ohr kann auch ein Signal dafür sein, das Kratzen am Hals aber anzeigt, dass er das ganz und gar nicht kann.
    psychologie.suite101.de/…/luegensignale-der-koerperspracheIm CacheÄhnliche Seiten

Familienrecht: Die GWG und die Kammer des Schreckens

Schön, dass da mal endlich jemand mit der Machete in den Dschungel der familienrechtlichen Gutachten reinhaut und dem Wildwuchs Einhalt gebietet. Allein die Frage sei erlaubt, warum es so lange dauert(e) udn auch warum die Revolution über einen Ausschuss bzw. den Landtag kommt.
Man darf gespannt sein, welche Bundesländer und wann folgen werden.
Was ist eigentlich so schwer daran, Standards für „wissenschaftliche Gutachten“ in Gesetzesform zu gießen udn beispielsweise Negativerklärungen der zu bestellenden Gutachter z.B. über Angehörigkeit zur Scientology, NLP oder sonstigen Modeschmonzes im Bereich der Psychologie von VORNEHEREIN und richterunabhängig einzufordern.
(„Irr“-„witzige“ Beispiele bis hin zu eigenem Prozess wegen seiner Seite bei Peter Thiel http://www.system-familie.de/. Leider entspricht die Seite formal nicht dem inhaltlichen Standard >>>Scrollen bis etwa zur Mitte der Seite. Empfehlung zur gleichzeitigen Pediküre, da sich in manchen Fällen die Fußnägel von selbst nach oben stellen… )

Familien in Gefahr – Kinder in Not

Kommerzialisierung der Familienjustiz – Gutachter missbrauchen Monopolstellung – Skrupelloses Abzocken der Eltern – Unabhängige „Kammer für Gerichtspsychologie“ gefordert“

>>>>>>>>>>>>>>

1.7 Millionen minderjährige Kinder betroffen

Jährlich werden 5,5 Milliarden Euro an Familiengerichten verstritten

GWG-Gutachter mit Monopolstellung in Bayern

Qualität der GWG-Gutachten bereits 2001 kritisiert

Über zwei Dutzend Petitionen gegen die GWG im Bayerischen Landtag

Mindeststandards für Gutachten im Sorgerechtsstreit

Bayerisches Justizministerium soll Vorschlag einer „Kammer für Gerichtspsychologie“ prüfen

GWG kassiert mindestens 40% der Gutachter-Honorare

Gutachterkosten bis zu 25.000 Euro!


Eltern werden kriminalisiert, Kinder traumatisiert

Richter brauchen qualifizierte Gutachter

Innerhalb weniger Wochen erhielt der Initiator dutzende und zum Teil ungeheuerliche Fälle von betroffenen Eltern, die durch Gutachten der GWG und durch fragwürdige Entscheidungen der Gerichte und Jugendämter verursacht wurden. Sowohl Anwälte als auch Psychologen beklagen die momentane Rechtssituation in Deutschland. Daher wurde auf der Pressekonferenz am 17. Juli 2008 ein 12-Punkte-Katalog vorgestellt, mit dem die bestehende Unrechtssituation verbessert werden soll. Unter anderem wird gefordert:

„Für die Qualitätssicherung und sachgerechte Durchführung von psychologischen Gutachten ist es dringend erforderlich, die bisherige Regelung in den §§ 407a bis 412 ZPO (Zivilprozessordnung) zu verbessern und dabei sowohl die Tätigkeit als auch die Voraussetzungen zur Ausübung der Tätigkeit genauer zu definieren, wie es bei Ärzten oder Anwälten geltende Praxis ist.“

In Zukunft sollten die Gutachter eine Approbation (Zulassung) besitzen, die sie von einer „Kammer für Gerichtspsychologie“ erhalten. Sie überwacht die Einhaltung der Qualitätsstandards. Eine Einrichtung dieser Art, würde der fortschreitenden Kommerzialisierung der Familiengerichte Einhalt gebieten. Sie ist sowohl im Sinne der Eltern, als auch im Interesse der Richter, die auf qualifizierte und objektive Gerichtspsychologen angewiesen sind.

Gesetzgeber muss Familien schützen

Natürlich müsste der Gutachter für seine Tätigkeit selbst verantwortlich sein und dafür haften. Wird sein Gutachten von einer Beschwerdeinstanz für nicht tauglich oder befangen erklärt, sollte für dieses Gutachten kein Honorar verlangt werden dürfen. Würden allein diese Reformpunkte umgesetzt, wäre dem Missbrauch und der Geschäftemacherei schnell ein Ende gesetzt.

Der Gesetzgeber darf nicht länger zusehen, wenn an Familiengerichten nicht mehr „im Namen des Volkes“, sondern „im Namen der GWG“ geurteilt wird. Er ist dringend aufgefordert, Eltern und Kinder durch die vorgeschlagene Maßnahmen vor den vorherrschenden Praktiken zu schützen. Er erfüllt damit Artikel 6 des Grundgesetzes zum Schutz von Ehe und Familie.

Artikel in Druckversion, PDF 33 KB

Hassemaneuro? "Gutachten: Pleite-Bank Hypo Real Estate ist nichts mehr wert"

Der Unternehmenswert der staatlich gestützten Pleite-Bank HRE liegt laut einem eigenen Gutachten der Bank bei Null. Bisher hat die HRE bereits über 100 Milliarden Euro erhalten. Doch damit noch nicht genug: Bis Jahresende braucht die Bank laut Medienberichten weitere sieben Milliarden Euro.
Zum Beitrag:
http://www.welt.de/wirtschaft/article4399145/Pleite-Bank-Hypo-Real-Estate-ist-nichts-mehr-wert.html#reqRSS

ABwracken? Verschrotten? Na, wir wissen nicht:

„KFZ-Wertermittlung via Internet – KFZ-Wert.info macht teure Gutachten überflüssig

Krefeld – Die Abwrackprämie hat es offenbart: Viele Deutsche kennen den Wert ihres Fahrzeuges nicht. Und das hatte Folgen. Sie strichen zwar die begehrte Prämie beim Neuwagenkauf ein, ließen aber ihren „Alten“, der zum Teil wesentlich mehr Wert war, verschrotten.

Vielleicht sollte man also noch mal einen Schnell-Durchlauf bei der HRE machen!!!!!!!!!!!!!!

Zum Beitrag:

http://www.openpr.de/news/342971/KFZ-Wertermittlung-via-Internet-KFZ-Wert-info-macht-teure-Gutachten-ueberfluessig.html